Strom aus Abwasser

Linzer Technikum - HTL Paul-Hahn-Straße
Erik Luger 21.03.2005
Abwasser in Hochhäusern wird zuerst grob gefiltert (um Verstopfungen zu vermeiden), dann in jedem Stockwerk bis zu einer gewissen Menge gesammelt und durch eine Turbine in die Kanalisation laufen gelassen.

Projektbeschreibung

Je höher die Bauten in den Großstädten der Welt werden, desto höher wird auch der Energiebedarf, um Wasser in die obersten Stockwerke zu pumpen. Um zumindest einen Teil des Verbrauchs wieder zurückzugewinnen, schlage ich die Idee vor, Abwasser durch eine Turbine laufen zu lassen. Das Wasser wird zuerst grob gefiltert, um zu vermeiden, dass sich die Turbine später verstopft. Anschließend fließt es in jedem Stockwerk in einen Tank, in dem es gespeichert wird, bis sich genügend Druck zusammenstaut. Nun fließt es das Gebäude hinunter und unten (vermutlich unterirdisch) durch eine Turbine, die mithilfe eines Generators Strom erzeugt.

Dokumente

Hat dich dieses Projekt überzeugt? Dann gib ihm deine Stimme!