The EyeLand

Simon & Gabriel
Simon Sidharth Bal, 16.05.2003
Gabriel Wagner, 15.05.2003
The EyeLand ist eine Insel mit 3 Gebäuden und liegt an der Donau. In jedem Gebäude befinden sich Wohnungen, Büros und ein Fitnessbereich, damit Wohnen, Arbeiten und Freizeit nah sind.
EyeLand ist mit dem Fahrrad und mit der Straßenbahn erreichbar.

Projektbeschreibung

The EyeLand ist eine künstliche Insel in der Form eines Auges und liegt direkt an der Donau. Auf der Insel befinden sich drei Gebäude. In diesen befinden sich, neben Wohnungen und Geschäften, Büros und ein Fitnessbereich. Dies soll ermöglichen, dass Arbeit, Wohnen und Freizeit möglichst nah sind. Im Zentrum der Insel befindet sich ein öffentlich zugänglicher Park mit Spielplatz, allen möglichen Sportplätzen und Wege zum Spazieren. Im Süden der Insel können Bewohner von EyeLand am Sandstrand entspannen. Um den Bewohnern der Wohnungen das Gefühl zu geben, sie würden in Einfamilienhäuser wohnen, ist jede Wohnung mit einem Garten ausgestattet. Verkehrsanbindung: EyeLand ist auf drei Arten erreichbar. Über 4 Brücken können Fußgänger und Radfahrer EyeLand erreichen. Die Straßenbahn gelangt durch die Verlängerung der Linie 3 und 4 unterirdisch zur Insel. Über einen Lift kann man die unterirdische Straßenbahnhaltestelle direkt von den Gebäuden erreichen, um den öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen. Autos haben keine Möglichkeit zur EyeLand zu gelangen, damit die Menschen auf der Insel von keinen Abgasen und keinem Autolärm gestört werden. Um Radfahrer bei schlechtem Wetter nicht abzuschrecken, ist der Radschnellweg überdacht. Weiters gibt es zwei Garagen für die Fahrräder.

Dokumente