Minimalismus im Kleiderschrank

LEJA
Jasmin Piringer, 31.08.2001
Eine intelligente Kamera im Schlafzimmer/Ankleideraum nimmt täglich Bilder auf und analysiert die getragene Kleidung. Über eine Cloud werden die Bilder analysiert und über eine App kann ausgelesen werden welche Kleidung häufig oder nie getragen wird.

Projektbeschreibung

Die Applikation kann in jedem Bereich des Hauses angewendet werden, unsere Idee bezieht sich dennoch auf getragene und nicht getragene Kleidung. Die intelligente Kamera im Ankleidezimmer nimmt täglich auf was getragen wird und leitet es an ein gesichertes Cloudsystem weiter. Regelmäßig bekommt man auf seinem Smartphone Push-Nachrichten in denen selten getragene Kleidung aufscheint. Applikation soll vor Augen führen wie viel Kleidung/ Dinge man eigentlich nicht benötigt um einen minimalistischeren Lebensstil zu fördern. Weiters soll es auch eine Motivation sein, zu Hause "auszumisten", um Dinge wie Kleidung zu verschenken oder an Leute zu spenden, die es dringend benötigen. Technisch könnte die Kamera aus einem Raspberry Pi Modul mit WLAN- und Kameramodul bestehen. Das Kameracase ist bunt gehalten (Popart-Stil) und soll so auch einen dekorativen Charakter haben.

Dokumente